· 

Pfingstlager am Pfingsmontag beendet

Pfingsten nicht ohne Pfadfinder-Pfingstlager

Nach ihrer Rückkehr aus dem Pfingstlager zeigen alle freudig ihren neuen Aufnäher
Nach ihrer Rückkehr aus dem Pfingstlager zeigen alle freudig ihren neuen Aufnäher

Und schon ist unser jährliches Pfingstlager wieder vorbei. In diesem Jahr ging es für unseren Stamm (Wölflinge, Juffis, Pfadis, Rover und Leiter) ins Wodantal.
Am Freitag brachen wir nachmittags auf, nachdem die Zelte bereits am vorherigen Abend von einem Teil der Leiterrunde aufgebaut worden waren. Mit guter Laune und Gesang (der nicht ganz so berauschend wie erhofft war) wanderten wir rund zehn Kilometer bis zu unserem Zeltplatz, an dem wir schon von den "Aufbauern" des Vorabends erwartet wurden. Die Wanderung hat allen Spaß gemacht und auch Regen und kurzzeitiges Gewitter brachten uns nicht aus der Ruhe.
Nach dem Abendessen ließen wir den Abend entspannt ausklingen.

Das Motto des Lagers lautete in diesem Jahr "Schlagt die Leiter". Und so teilten wir uns nach dem gemeinsamen Frühstück am Samstag in zwei Gruppen auf, die sich in verschiedenen Disziplinen den Leitern stellen mussten. Unter anderem wurden dabei Lagerbauten errichtet, aber es gab auch Spiele, in denen man Geschicklichkeit, Sportlichkeit etc. beweisen musste.
Am Sonntag stand eine Stafette auf dem Plan. Dabei wanderten beide Gruppen durch den Wald. Unterwegs mussten sie Naturkenntnisse, Teamgeist und Geschicklichkeit in verschiedenen Spielen zeigen. Während der Stafette legten wir eine kurze Mittagspause ein, in der wir uns mit Sandwiches und Obst stärken konnten. Der Sonntag endete mit Spielen und dem gemeinsamen Sitzen am Lagerfeuer.
Am Montag hieß es dann schon wieder abbauen. Alle packten an und halfen mit. Trotz "technischer Schwierigkeiten" kamen wir letztendlich am Pfarrheim an. Dank des guten Wetters konnten die Zelte sofort im Keller verstaut werden und mussten nicht noch einmal zum Trocknen aufgebaut werden.
Erschöpft aber glücklich schlossen wir unser Lager mit einer Siegerehrung ab, in der wir zum Entschluss kamen, dass wir alle Sieger sind. Ich bin mir sicher, dass wir tatsächlich alle Sieger sind. Denn wir haben in diesem Lager wie immer unvergessliche Momente gewonnen. Wir haben zusammen gelacht, geredet und gesungen. Wenn du bei den Pfadfindern bist, dann bist du ein Gewinner. Denn du gewinnst Freunde, die immer für dich da sein werden und dich den Pfad des Lebens nicht alleine gehen lassen.

Lisa Marie Bulla

Foto: M. Graffmann

(Berretz)